zum Inhalt springen

Flyer „Clever in Sonne und Schatten“ der Deutschen Krebshilfe DKH

Projekt "Clever in Sonne und Schatten"

Das Projekt "Clever in Sonne und Schatten" ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Krebshilfe, der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e.V. (ADP), der Uniklinik Köln, dem Zentrum für Molekulare Medizin der Universität zu Köln (ZMMK) sowie dem Präventionszentrum des Universitäts KrebsCentrums Dresden (UCC).

Ziel ist es, nützliches Wissen und praktische Alltagstipps zu Sonnen- und Hautschutz in die „Lebenswelten“ von Kindern und Jugendlichen zu tragen. Das heißt: in Kindertagesstätten, Schulen, auf den Sportsplatz, an den Arbeits- und Ausbildungsplatz sowie in die Beratungsgespräche in die Arztpraxen.

Projektbeschreibung

Das Projekt vereint Experten aus den Bereichen Medizin, Naturwissenschaft, Public Health und Psychologie. Auf Basis eines gemeinsamen Wissenspools entwickeln das Sonnenbus-Team und ihre Partner in mehreren Teilprojekten Programme für die verschiedenen Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen.

Im Mittelpunkt dabei stehen die Bezugspersonen vor Ort. Das sind ErzieherInnen, LehrerInnen, SporttrainerInnen sowie Ärzte und Ärztinnen. Sie sind Ansprechpartner und Vertrauensperson von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern bzw. Erziehungsberechtigten und wirken so als wichtiges Bindeglied. Für sie entstehen im Projekt lebenswelt-spezifische Fortbildungen und kreative Tools, um Wissen zu Sonne, Haut und UV-Schutz spannend und nachhaltig an Kinder, Jugendliche und auch ihre Eltern weiter zu geben.

Eine Wissensgrundlage für alle Lebenswelten

Das Teilprojekt „Die Sonne und Wir - Projekt Sonnenbus“ ist darauf ausgerichtet worden, eine curriculare Fortbildung für die identifizierten Multiplikatoren (Lehrpersonal und Sporttrainer) sowie interaktive Infoaktivitäten (Interventionsmaßnahmen) für die Hauptzielgruppe SchülerInnen bzw. Gruppen in Sportvereinen zu etablieren und durchzuführen. Die Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse in Grundschulen/Offenen Ganztagsschulen. In Bezug auf die Nachhaltigkeit sollen alle Maßnahmen derart aufbereitet werden, dass diese in digitaler Form jederzeit zur Verfügung stehen.